Märchen des Monats



Von Virra Birron, dem Sturmwind, und von Mingor, der Ameise

(Australien)


Vor langer Zeit flog Virra Birron wie ein Wilder durch das Land. Er wirbelte durch die Luft, entwurzelte Bäume und wühlte hohe Staubwolken auf. Nichts konnte ihn beruhigen oder dazu bringen, auf andere Art sich vorwärts zu bewegen. Nur wenn er müde war, kehrte er auf die Erde zurück und verwandelte sich in einem Mann. Dann war er größer als irgendein Baum im Land. Niemand konnte ihn leiden, weil er mit überlauter Stimme sprach. Er erschreckte jedermann, und alle hielten sich fern von ihm. Es bekümmerte Virra Birron nicht, dass er keine Freunde hatte - ja er wollte keine haben. Wenn er auf der Erde war, wanderte er umher, jagte und tanzte, und er merkte es kaum, dass noch andere im Lande lebten.

Eines Tages kam Virra Birron vom Strand zurück, und er trug einen großen Fisch auf seinen Schultern. Der war so groß, dass er ihm über die Schultern hing und sein Schwanz den Boden fegte. Wie er so mit dem Fisch dem Busch zuwanderte, begegnete er Mingor dem Ameisenmann. "Das ist ein schöner Fang" bemerkte Mingor. "Sprich laut, ich kann dich nicht hören!" donnerte Virra Birron mit lauter Stimme. "Kann ich ein wenig von dem Fisch haben?" fragte Mingor. "Er gehört mir, geh weg!" "Ich kann ein Feuer für dich machen" sagt Mingor, "ich werde dir einen Haufen Brennholz bringen dann brauchst du den Fisch nur zu kochen oder zu braten." "Ich werde dich in die Luft blasen, wenn du dich nicht gleich fortmachst!" drohte Virra Birron. Aber Mingor war hungrig und der Fisch war groß. Er dachte er sollte ein Stück davon haben, und er versuchte es noch einmal: "Bitte" sagte er, "lass mich mit dir gehen. Wenn du den Fisch gegessen hast, kann ich die Gräten abknabbern." "Er gehört mir" fuhr ihn Virra Birron an, und die Gräten, die werd' ich wegwerfen..." "Ich werde sie im Busch finden und essen." "Ich werde sie weit ins Meer hinauswerfen!" Doch Mingor wollte nicht weggehen, ohne ein Stückchen Fisch ergattert zu haben. Verstohlen folgte er Virra Birron nach. Weit musste er nicht gehen. Denn sobald Virra Birron den Busch erreicht hatte, fand er einen Platz, der als Lagerestelle taugte. Dort riss er ein paar Bäume aus und machte ein großes Feuer an. Doch nun war er müde, und er legte sich zum Schlafen, ohne den Fisch erst zu kochen oder zu braten. Während er schlief, schlich sich Mingor heran und nahm den Fisch weg. Doch der Fisch war für ihn zu schwer zum Schleppen; deshalb schnitt er von ihm, während er sich durch den Busch bemühte, ein Stück nach dem anderen ab. Und er rief jedem in der Nähe zu, er solle kommen und sich, etwas von dem Fisch holen. Virra Birron schlief mehrere Tage lang. Als er erwachte war der Fisch verschwunden und er sagte zu sich: "Nun will ich Mingor suchen gehen, und wenn ich ihn erwische, will ich ihn in die Höhe heben, so hoch der Himmel ist - und dann will ich ihn fallen lassen." Er durchsuchte den Busch, er entwurzelte Bäume und wirbelte viel Staub auf. Mingor befürchtete, dass Virra Birron ihn finden könnte, und er verwandelte sich in eine Ameise. Er versteckte sich unter der Erde und baute einen großen Ameisenhaufen über sich, der war so gut gebaut, dass ihn der ärgste Sturm nicht zerstören konnte.

Virra Birron ist noch immer in der Luft. Und oft saust er durch den Busch und bringt Bäume zum Fallen - aber noch nie ist es ihm gelungen, einen Ameisenhaufen zu zerstören.



Januar - Sonne und Mond



2019


Dezember - Das wunderbare Weihnachtsgeschenk

November - Die Erbschaft

Oktober - Der große Kürbis

September - Die Abenteuer von Paí Luchí

August - The singing snake

Juli - Der Teller aus der anderen Welt

Juni - Zwergenmützchen

Mai - Warum sich die Sonnenblume zur Sonne dreht

April - Der Kamerad des Frühling. Ein modernes Ostermärchen

März - Alte Geschichten

Februar - Oschoo

Januar - Das Eine



2018


Dezember - Die drei Wünsche

November - Die Perle, die bei Nacht strahlt

Oktober - Das rosafarbene Glas

September - The carpenter

August - Die kleine Fee

Juli - Die Wahrheit und das Märchen

Juni - Die Geschichte vom Fischer, der eine Flasche fand

Mai - Das Häuschen-Schlösschen

April - Drei Rosen auf einem Stiel

März - Warum die Liebe blind ist

Februar - Die Märchenschatzkiste

Januar - Das Schneeflöckchen



2017


Dezember - Der kleine Baumwollfaden

November - Die verwandelten Elfen

Oktober - Der Esel mit der Glocke

September - Der Vertrag

August - Frau Fortuna und Herr Dinero

Juli - Drachenaugen

Juni - Die redende Weintraube

Mai - Die Schildkröte als Schnellläufer

April - Der Ostermond

März - The Greatful Dead

Februar - Das Gewicht einer Schneeflocke

Januar - Der Kater Wiljiki